Mittwoch, 20. September 2017




Umweltbedingte Symptome
 
In unserer schnelllebigen Zeit haben Ärzte oft nicht die Zeit und die Möglichkeiten, nach den Ursachen für bestimmte Symptome zu forschen.
Oft fehlen aber auch das Wissen dazu und eine Akzeptanz für die Thematik überhaupt.
"Nehmen Sie diese Pille 3-mal täglich und kommen Sie nächste Woche wieder!" Das oder ähnlich haben Sie sicherlich auch schon gehört. 
-  Pille einwerfen, und dann kommt alles wieder in Ordnung???

Gute alternative Heiler nehmen sich mehr Zeit für die Erforschung von Ursachen. Aber auch hier gibt es noch Wissenslücken über Symptome, die umweltbedingt sind, also durch Einflüsse von verschiedenen Arten von Elektrosmog, Umweltgifte, verschiedene Arten von Erdstrahlungen sowie durch die Bauweise, Lage, Ausrichtung und Nutzung eines Hauses/einer Wohnung (Vastu Shastra und Feng Shui) oder auch durch eine Kombination davon entstanden sind.

Beachten Sie bitte: Die unten genannten Symptome müssen nicht ausschließlich durch die Umwelteinflüsse entstanden sein, aber ihr Anteil nimmt stetig zu. Selbstverständlich bestimmen die auch die Gene der Menschen ihre Gesundheit,  aber auch ihre Lebensweise, Essverhalten und Denkweise.

Durch das Resonanzverhalten des  "biologischen Fensters" eines jedes Individuums reagiert nicht jeder Mensch in der selben Weise auf dieselben Umwelt- Einflüsse. Dies erklärt, warum der eine unter Symptomen leidet und der andere nicht.

Hier nun eine Auflistung von Symptomen in willkürlicher Reihenfolge, die durch negative Umwelteinflüsse entstehen können:
  • - Kopfschmerzen
  • - Migräne
  • - Schlafstörungen
  • - Schlaflosigkeit
  • - Dauermüdigkeit
  • - Zerschlagenheit, auch bei ausreichender Schlafdauer
  • - Energielosigkeit, "Burn- Out"
  • - Ohrensausen (Tinnitus)
  • - Ruhelosigkeit
  • - Nervosität
  • - Angstgefühle
  • - Depressionen
  • - Intellektueller Produktivitätsverlust
  • - Konzentrationsprobleme
  • - Nächtliches Schwitzen im Bett
  • - Bettnässen bei Kindern
  • - Beeinträchtigung des Herz- Kreislaufsystems
  • - Herzprobleme
  • - Kreislaufbeschwerden
  • - Erhöhte Pulsfrequenz
  • - Herzrhythmus- Störungen 
  • - Überhöhter Blutdruck
  • - Blutdruck- Schwankungen
  • - Öffnung der Blut- Hirn- Schranke 
  • - Muskel- und Gelenkschmerzen
  • - Höheres Krebsrisiko
  • - "Geldrollenbildung" der roten Blutkörperchen
  • - DNS- Strangbrüche
  • - Hirntumore
  • - Schädigung der weißen Blutzellen bei Schulkindern (Leukämie)
  • - Sick Building Syndrome (SBS) Asthma
  • - Neurodermitis 
  • - Hautprobleme 
  • - Allergien
  • - Hormonstörungen
  • - Unerfüllter Kinderwunsch
  • - Unfruchtbarkeit
  • - Verschiedene degenerative Krankheiten, z. B. Alzheimer
  • - Hodenkrebs
  • - Schlechte Laune
  • - Appetitlosigkeit
  • - Haarausfall
  • - Gleichgewichtsstörungen
  • - Nervenprobleme
  • - Einfluss auf die Gehirnwellen (EEG)
  • - Soziale Probleme zwischen Kollegen
  • - Mobbing am Arbeitsplatz
  • - Unproduktivität
  • - Unkreativität
  • - Schwächung des Immunsystems
  • - Rückenschmerzen
  • - und sicher noch Vieles mehr...

Treffen solche Symptome auf Sie zu?
Wir Baubiologen verstehen unsere Aufgabe u. a. darin, zu erfassen, welche Stressfaktoren an einem Ort vorhanden sind, um dann möglichst viele davon zu beseitigen oder auch auf ein erträgliches Minimum zu reduzieren.
Fragen Sie uns!